26.03

Hintergedanken:
Künstlergespräch
mit Ottmar Hörl

 

26 03 2017
16 00 Uhr


Der Mannheimer Kunstverein lädt erneut ein
zu den »Hintergedanken«:
Ziel ist die theoretische, philosophische und persönliche Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen, die in der laufenden Ausstellung visualisiert werden.
Zur Reflexion über die »Handlungsanweisung zur Erlösung des schwarzen schwarzen Quadrats«
treffen sich zunächst:

Ottmar Hörl
+
Dr.Friedrich W. Kasten
Galerie Kasten / Galerienverband
Rhein-Neckar /
Vorstand des Mannheimer Kunstvereins
+
Dr. Martin Stather
Mannheimer Kunstverein e.V.

ACHTUNG
Am 26.03.17 wird die Uhr von Winter- auf
Sommerzeit umgestellt:
Von 2 auf 3 Uhr!

05.02 — 16.04.17

Ottmar Hörl
Handlungsanweisung
zur Erlösung des schwarzen Quadrats

 

Eröffnung am 05.02.2017
um 17 Uhr

 

Es sprechen
Dr. Andreas Notz (Vorsitzender des Mannheimer Kunstvereins)

Prof. Dr. Dr. hc mult. Peter Frankenberg
(Vorstand, Heinrich-Vetter-Stiftung)

Dr. Roland Scotti (Direktor, Kunstmuseum
Appenzell)


Zu Ottmar Hörl fallen einem zuerst Gartenzwerge, Wagnerbüsten und Dürerhasen ein, die der
Künstler ortsspezifisch in Legionsstärke hat
auftreten lassen. Hinter der spektakulären
Fassade verbirgt sich jedoch ein vielseitiger und
nachdenklicher Künstler, der es immer verstanden
hat, sein Publikum mit neuen künstlerischen Konzepten zu überraschen, mit hintergründiger
Ironie und punktgenauem Inhalt zu überzeugen.
Wo wäre die Auseinandersetzung mit Malewitschs Schwarzem Quadrat, das inzwischen auch schon wieder 100 Jahre alt ist, sinnvoller als in der Quadratestadt Mannheim, im durch das Quadrat beherrschten Ausstellungsraum
des Kunstvereins? Hörl findet auch hier zu einem konsequenten Weiterdenken und zur Befreiung
vom Kanon der Gegenstandslosigkeit, die die
Kunst in die Zukunft hin öffnen.

Jahresprogramm 2017

Weitere Informationen zum
Programm finden Sie hier

04.12 — 15.01.17

FORTGESCHRIEBEN
Absolventen
der Fakultät
für Gestaltung der
Hochschule Mannheim

Philipp Jester

Florian Merdes

Miriam Stanke

Maciej Staszkiewicz

Alexandra Strömich

Eröffnung am 04.12.2016
um 17 Uhr

KATALOG RELEASE am 17.12.2016 um 15h
Am Samstag, den 17.12.2016 präsentieren wir den Katalog
zur Ausstellung, der dann
für 10 € zu haben ist.
Achtung: Die Auflage ist auf
200 Stück limitiert!

Eine Präsentation von fünf fotografischen Abschlussarbeiten der Fakultät für Gestaltung
aus den letzten Jahren. Diese werden jeweils
ergänzt mit aktuellen Projekten der Person;
sozusagen »fortgeschrieben«.

Da dadurch Arbeiten aus einem längeren Zeitraum des Schaffens gezeigt werden, wird die
Entwicklung des Einzelnen sichtbar sowie Perspektiven, die sich aus dem Studium an
der Fakultät für Gestaltung in Mannheim
ergeben können.

Spannend sind sowohl eine mögliche Konstanz,
aber auch Ergänzungen und Weiterentwicklungen
der einzelnen künstlerischen Positionen durch das sich ändernde Umfeld nach dem Studium hier.

Die Bandbreite reicht dabei von dokumentarisch, journalistischer Arbeitsweisen, freien,
künstlerischen Assoziationen bis hin zum Video.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag,
den 04. Dezember 2016, um 17.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Es sprechen
Dr. Andreas Notz, Vorsitzender des Mannheimer Kunstvereins

Dr. Claude W. Sui, Forum Internationale Fotografie